Keine Chance für Langfinger - wirksamer Einbruchschutz.
5
Die Kriminalitätsstatistik spricht eine klare Sprache.
Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen.
Von rund 430.000 Einbrüchen betrifft jeweils die Hälfte
private Wohnungen und Häuser.
Eingebrochen wird nicht nur in Villen oder in einsam
gelegene Häuser.
Reihenhäuser und Wohnungen gehören zum Standardrepertoire
der Langfinger.

Die stabilen Lang Türen- und Fensterkonstruktionen
bieten wirksamen Schutz vor Einbruch,
Diebstahl und verheerendem Vandalismus.
 
Einbruchschutz:

Optische Sicherheit bietet keinen Einbruchschutz!

Gerne erstellen wir für Sie ein
maßgeschneidertes Sicherheitskonzept.

Unser Leistungsspektrum:
  • Lang-Sicherheitstüren
  • Lang-Sicherheitshaustüren
  • Lang-Secur-Line-Haustüren
  • Lang-Sicherheitsfenster
  • Lang-Sicherheitsnebentüren
  • Lang-Sicherheitskellertüren
  • Sicherheitsgläser
  • Sicherheits- Fenstergitter
  • Sicherheits- Schließsysteme
  • Elektronische Schließsysteme
  • Zutrittskontrollsysteme
  • alle Sicherheitsstufen nach DIN 18103
     
  • Fingerprint
     
  • Vorsicht vor Schlagschlüssel (Intranet)


   

Europäische Widerstandsklassen:

Die neuen Klassen sind etwas strenger geworden, die für die Prüfung vorgesehenen Werkzeugsätze wurden verändert. Daher ist das einfache Übertragen von den WK- in die RC-Klassen nicht zulässig: Nur bei den Klassen WK 4 bzw. WK 5 ist es möglich, die Prüfung nach bisheriger Vornorm (DIN V ENV 1627) für die Einstufung in die Klassen RC 4 und RC 5 zu verwenden. Beim Übergang von WK 2, WK 3 und WK 6 auf RC 2, RC 3 bzw. RC 6 sind Ergänzungsprüfungen abzulegen. Und auch für die Klassifizierung RC 1 ist eine Prüfung durchzuführen. Gerade in der Einstiegsklasse (RC 1N) führt die neue Prüfung allerdings auch dazu, dass nun ein widerstandsfähigeres Element vorliegt als früher mit der Klasse WK 1.
So hatte die Polizei beispielsweise WK 1-Türen nicht empfohlen.

Neu sind die Klassen RC 1N und RC 2N. Sie betreffen verglaste Elemente, bei denen nur für das Element, nicht aber für das Glas Vorschriften bestehen. Dies gab es so in Deutschland bislang nicht, war in einigen europäischen Staaten aber üblich und ist daher als Kompromiss innerhalb der europäischen Normung zu sehen. Die Polizei rät, anstelle von RC 1N /RC 2N-Türen (bzw. Fenstern) auf die Klassen RC 1 / RC 2 zu setzen.

Türen mit ET-Klassifizierung nach der alten DIN 18103 sind nicht mehr berücksichtigt - siehe Tabelle:

WK nach alter DIN und RC nach EN 1627
Widerstandsklasse nach DIN V ENV 1627:1999 Widerstandsklasse nach DIN EN 1627:2011 Bemerkung
    RC 1 N Prüfanforderung höher als bei WK 1, daher keine Zuordnung
  WK 2   RC 2 N RC 2 N ohne Vorgaben für Verglasung
  WK 2   RC 2  
  WK 3   RC 3  
  WK 4   RC 4  
  WK 5   RC 5